Seiten

Dienstag, 19. Mai 2020

Protesten gegen die Pandemiebeschränkungen

Nach Angaben der deutschen Polizei wurden nach Protesten gegen die Pandemiebeschränkungen Dutzende Menschen festgenommen, nachdem einige Kundgebungen am vergangenen Samstag gewalttätig geworden waren. Nach Angaben der Berliner Polizei wurden 86 Personen festgenommen, nachdem während einer Demonstration auf dem Alexanderplatz, einem großen zentralen Platz im ehemaligen Ostberlin, Flaschen auf Beamte geworfen worden waren. Ein Beamter wurde verletzt, ein anderer bei einem anderen Vorfall vor dem Reichstagsgebäude, bei dem 45 Personen festgenommen wurden. In Dortmund sagte die Polizei, ein Mann habe während eines Protests ein Fernsehteam angegriffen - der dritte derartige Angriff in Deutschland in den letzten zwei Wochen. Eine 23-jährige Person wurde festgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten